Buchdetails

Folge 4: Die Sprache der Toten

Die geheimen Akten des Sir Arthur Conan Doyle

Von Raimon Weber

Veröffentlichung: 26.06.14

Über das Buch

Jeder kennt den ebenso scharfsinnigen wie exzentrischen Sherlock Holmes. Aber nur wenige wissen, dass sein Schöpfer Sir Arthur Conan Doyle seinem Pfeife rauchenden Meisterdetektiv in nichts nachstand. Doyle hatte einst als Schiffsarzt gearbeitet und im Zweiten Burenkrieg in Südafrika gekämpft, er interessierte sich für Mystizismus und Spiritismus und hat zahlreiche Reisen auf den Spuren des Okkulten unternommen.

Kurzbeschreibung
Akte 4 – Wir schreiben das Jahr 1912. Sir Arthur Conan Doyle folgt der Einladung eines Kriegsveteranen ins südliche Afrika. Über ein Jahrzehnt zuvor rettete er dem Mann im Burenkrieg das Leben.
In der Kapregion sieht sich der berühmte Schriftsteller mit einem schrecklichen Geheimnis konfrontiert: Immer wieder verschwinden Menschen spurlos. Die Behörden behaupten, kriminelle Banden seien dafür verantwortlich, und die Bewohner der Gegend begegnen Doyle bei seinen Nachforschungen mit Hass und Schweigen. Dann kehrt einer der Vermissten zurück. Er ist verwirrt und blutrünstig, seine Zunge schwarz wie Kohle. Körper und Geist haben eine grässliche Veränderung vollzogen. Und plötzlich betritt Doyle eine Welt zwischen Leben und Tod …